Anleitung zum Einkochen

Anleitung zum EinkochenWenn Sie noch nie etwas eingekocht haben, finden Sie hier die Anleitung zum Einkochen befolgen. Es sind sieben einfache Schritte mit dem Sie nichts falsch machen können.

1.Gläser, Deckel und Gummiringe überprüfen

Bevor Sie mit dem Einkochen beginnen, sollten sie zunächst die Gläser kontrollieren. Sie sollten keine Sprünge oder sonstige Beschädigungen aufweisen. Ebenso muss der Rand sauber sein, ansonsten können Unreinheiten dazu führen, dass das Glas sich nicht ganz Luftdicht verschließen lässt. Die Gummiringe dürfen keine Risse haben oder spröde sein und sollten auch komplett sauber sein. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die Ringe noch halten, besorgen Sie sich lieber neue. Es ist nämlich wichtig, dass das Glas komplett Luftdicht ist.

2.Gläser auskochen – Anleitung zum Einkochen

Um den Inhalt lange haltbar zu machen, sollten die Gläser vor dem Einkochen keimfrei sein. Das Erreichen Sie, indem Sie die Gläser in kochendes Wasser kurz eintauchen (ca. 2 Minuten). Dann nehmen Sie sie wieder raus und stellen sie auf ein Geschirrtuch zum Abkühlen. Das gleiche machen Sie dann mit den Gummiringen. Somit stellen Sie fest, dass die Gläser auch wirklich sauber und keimfrei sind.

3.Lebensmittel in Gläser füllen – Anleitung zum Einkochen

Bevor Sie die Lebensmittel zubereiten, müssen Sie sie gründlich waschen. Entfernen Sie gröbere Unreinheiten. Nun kann das Obst oder Gemüse kleingeschnitten und in die Gläser gefüllt werden. Überfüllen Sie die Gläser nicht. Lassen Sie ca. 1 cm Platz bis zum Rand. Beim Einfüllen sollten Sie darauf achten, dass der Rand von den Gläsern sauber bleibt. Sie können das Glas nach dem Befüllen einfach mit einem Tuch sauber wischen.

4.Gläser schließen – Anleitung zum Einkochen

Die Gummiringe werden auf die Deckel aufgelegt. Die Deckel werden mit den Gummiringen auf die Gläser gelegt und mit Klammern verschlossen. Ich empfehle Ihnen Weck Gläser zum Einkochen zu verwenden, da diese sehr gut Luftdicht verschlossen werden können.

5.Einkochvorgang – Anleitung zum Einkochen

Nun können Sie die verschlossenen Gläser in den Einkochautomaten stellen. Vorher sollten Sie ein Gitter hineingelegt haben, denn die Gläser dürfen nicht auf dem Boden des Einkochautomaten stehen. Sie können die Gläser ruhig übereinanderstapeln. Sie dürfen auch den Topfrand berühren. Achten Sie nur darauf, dass die Gläser beweglich bleiben. Füllen Sie jetzt Wasser in den Topf. Die obersten Gläser sollten bis zu 2/3 mit Wasser bedeckt sein. Da die Gläser gut verschlossen sind, dringt auch kein Wasser hinein. Stellen Sie die Temperatur und Einkochdauer ein.

6.Gläser abkühlen lassen

Nachdem der Einkochvorgang beendet ist, können Sie die Gläser herausnehmen (am besten mit einem Glasheber) und auf ein Geschirrtuch legen. Während des Abkühlvorgangs bildet sich das Vakuum. Die Klammern bleiben auf den Gläsern bis sie völlig abgekühlt sind. Nun können Sie testen ob die Gläser luftdicht verschlossen sind: Heben Sie die Gläser am Deckel leicht an. Wenn das Glas am Deckel „klebt“, ist der Einkochvorgang erfolgreich gewesen und es hat sich ein Vakuum im Glas gebildet.

7.Beschriften

Sie sollten die Gläser unbedingt beschriften, da man nach einiger Zeit vergessen könnte, was sich in den Gläsern befindet. Dazu können Sie Klebeetiketten verwenden. Lagern Sie das Eingemachte an einem möglichst kühlen Ort, ohne direkte Sonneneinstrahlung.

Nun können Sie das Eingemachte genießen und müssen sich keine Sorgen um die Haltbarkeit machen.